Willkommen bei Feuervogel e.V.

Verein für ein selbstbestimmtes Leben –                             Frei von sexueller Gewalt

Beratung und Hilfen.                                                    Information und Begleitung.                                              Prävention.

Mitgliederversammlung Feuervogel e.V.

Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde,

 

zur Mitgliederversammlung am 28.02.17 um 18 Uhr möchten wir Sie/Euch recht herzlich in unsere Räume in der Engelstraße 37 in Rastatt einladen.

1. Öffentliches Hearing "Kindesmissbrauch im familiären Kontext"

am 31.Januar 2017 in Berlin mit unserem langjährigen Mitglied Maria-Andrea Winter als Panelteilnehmerin

Berlin, 31.01.2017 „Wir müssen alle wissen, was Kindern passiert und was es bedeutet, wenn Kinder von sexueller Gewalt betroffen sind“, so Sabine Andresen, Vorsitzende der Kommission bei der Pressekonferenz zum Hearing. „Mit dem Hearing und den vertraulichen Anhörungen geben wir Betroffenen eine Möglichkeit, dass sie gehört werden. Denn das ist das, was Betroffene bislang zu wenig erfahren haben.“

 

https://www.aufarbeitungskommission.de/meldung-31-01-2017-sexueller-kindesmissbrauch-betroffene-sprechen-oeffentlich/

„In der aktuellen Debatte um die digitale Sicherheitsarchitektur müssen auch die sexuellen Cyberattacken gegen Kinder und Jugendliche in den Fokus genommen werden!"

So fordert der Missbrauchsbeauftragte in einer aktuellen Pressemeldung. Rörig fordert eine auf Dauer angelegte Agenda für digitalen Kinder- und Jugendschutz. Die Pressemitteilung und weitere Informationen zum Thema finden Sie unter:

https://beauftragter-missbrauch.de/nc/presse-service/pressemitteilungen/

Lust auf Theater - "Das WIR gestalten!"

STÄRKE- Elternkurs für Mütter in besonderen Lebenslagen

 

Kurse sind Mittwochabend ( 4 x2 Stunden)

 

 „Stärke für Mütter -

 ein Angebot für Frauen mit sexuellen Gewalterfahrungen“

 

Ausgangslage:

Wenn Mütter in ihrer Kindheit oder Jugend selbst Opfer sexueller Gewalt wurden, wirkt sich dies auf ihre Rolle als Mutter und Familienfrau selbstverständlich in irgendeiner Art und Weise aus.

Obwohl die Frauen, die „Maschen“ der Täter d.h. ihre Strategien sehr genau kennen, kann es sein, dass sie den eigenen Wahrnehmungen nicht vertrauen. Ihr Selbstwertgefühl und -vertrauen ist diesbezüglich extrem erschüttert, ein Ergebnis der wirksamen Täterstrategie.  So kann es sein, dass Mütter oft selbst Gewalt auf ihren Körper ausüben, sie häufig kein Vertrauen in die eigenen Selbstverteidigungskräfte, in die Beziehungen zu anderen Menschen haben bzw. sie extrem  misstrauisch und übersensibel in den Beziehungen sind. Freude an der eigenen Sexualität zu erleben, stellt eine großes Herausforderung dar und gilt doch als Kriterium für eine "normale" Frau.

 

Als Mütter fragen sich solche Frauen häufig, ob und welche Fehler sie aufgrund ihrer Erfahrungen in der Erziehung der eigenen Kinder machen und wünschen sich Hilfestellung, Unterstützung, Beratung.

 

Neues Mädchen-Projekt

Integrationsoffensive Baden-Württemberg

„Das WIR gestalten“ 2016

   

Engelstraße 37    76437 Rastatt   

Tel.: 07222 / 78 88 38

E-Mail:info@feuervogel-rastatt.de

Sprechzeiten: Montag 14-15 Uhr & Donnerstag 11-12 Uhr

 

Spendenkonto:

IBAN: DE24 6629 0000 0016 7555 08

                                              BIC:    VBRADE 6KXXX

 

 

Plakette des Landes Baden-Württemberg für
„Vorbildliche kommunale Bürgeraktionen 2004“

schreib uns!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.