Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Kontext des Krieges in der Ukraine

Fachinformation des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes

Informationen und Hilfe zum Thema Menschenhandel für Flüchtlinge aus der Ukraine

Broschüre der UKH "Trauma - was tun?"

Unfallkasse Berlin hat die Trauma Broschüren "Trauma – was tun?"  des Zentrums für Trauma- und Konfliktmanagement (ZTK) GmbH, Köln auf Ukrainisch und auf Russisch übersetzt und online gestellt. Diese können für die Arbeit mit Geflüchteten jederzeit kostenfrei über die folgenden Links heruntergeladen werden.

Kinderrechte jetzt sichern

Pressemitteilung des Betroffenenrates UBSKM

vom 18.03.2022

 

Der Betroffenenrat beim Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) fordert mehr Aufmerksamkeit für die Kinder und Jugendlichen im Krieg und auf der Flucht. Über 2,5 Mio. Menschen sind seit Beginn des Angriffskrieges auf die Ukraine aus ihrer Heimat geflohen. Gegenwärtig erreichen jeden Tag etwa 10.000 Menschen den Berliner Hauptbahnhof. Ohne, dass es eine verpflichtende Registrierung gibt, werden von dort aus seit dem 07. März 2022 geflüchtete Menschen aus der Ukraine auf andere Bundesländer umverteilt. Die schnelle, unbürokratische Hilfe ist wichtig und gelebte Mitmenschlichkeit.

 

Pressemitteilung_Betroffenenrat_Kinderre
Adobe Acrobat Dokument 79.9 KB

Kommunikationskit – Aufruf an erwachsene Betroffene sexueller Gewalt im Bereich Schule

Betroffene und Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die über sexualisierte Gewalt in der Schule berichten wollen, können sich auf einer eigens eingerichteten Webseite über den Aufruf informieren. Dort werden auch die verschiedenen Möglichkeiten erläutert, wie sie sich der Kommission anvertrauen können.

Sprechen hilft? Rückblick auf die Kampagne der ersten UBSKM nach 10 Jahren

Im Zuge der Kampagne „Sprechen hilft!“ wurden 2010/11 über 900 Briefe und E-Mails an die damalige Unabhängige Beauftragte zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs Dr. Christine Bergmann, Bundesministerin a. D., persönlich adressiert. In dem „Auswertungsprojekt Briefe“ wurden in den vergangenen drei Jahren unter partizipativer Einbindung von Betroffenen qualitative und quantitative Auswertungsergebnisse und Schlussfolgerungen aus den Schreiben erarbeitet. 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

schreib uns!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre Spende hilft!

Spendenkonto              DE75 6619 0000 0016 7555 08    BIC GENODE61KA1

Magie der Wirksamkeit von Selbsthilfe

Stärke Elternkurse in besonderen Lebenslagen

neuer Kurs im Herbst

Neue Termine

nora

...ist die neue offizielle Notruf-APP der Bundesländer. Mit der App erreichen Sie Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im Notfall schnell und einfach. Überall in Deutschland.

Über die App können Sie außerdem Notrufe absetzen, ohne sprechen zu müssen.